Wir von Beresa-Leasing GmbH möchten Ihnen nicht nur das passende Leasing-Angebot vermitteln. Vielmehr liegt dem Team von BLG eine möglichst hohe Lebensdauer Ihres Fahrzeugs ebenso am Herzen. Diese können Sie nur erreichen, wenn Sie Ihr Automobil regelmäßig warten. Es gibt jedoch auch Wartungsarbeiten, die Sie nicht selbst erledigen sollten. Wann eine professionelle Inspektion durch einen Experten erforderlich wird, erfahren Sie nachfolgend.

Fahrzeugkontrolle und Wartung in Eigenregie

Die meisten Fahrzeuge zeigen Ihnen im Cockpit an, wann die nächste Wartung fällig ist. Allerdings tun Sie gut daran, Ihr Fahrzeug selbst regelmäßig zu überprüfen und zu warten. Durch eine optische Kontrolle können kleine Defekte früh erkannt werden, bevor große Schäden daraus resultieren. Richten Sie Ihr Augenmerk dabei vor allem auf die folgenden Fahrzeugkomponenten:

• Kühlerschläuche und sichtbare Kabel unter der Motorhaube
• Motorkühlflüssigkeitsfüllstand
• Ölstand sowie Zustand des verbleibenden Motoröls
• Sind beim Kühlwasser Ölschlieren zu sehen? (Dies könnte auf einen Defekt der Zylinderkopfdichtung hinweisen.)
• Fahrzeugbeleuchtung
• Reifendruck und Restprofil
• Verbandskasten – vollständig und noch nicht abgelaufen?
• Warndreieck und Warnweste vorhanden?

Auch wenn die Bremsen Ihres Fahrzeugs einer regelmäßigen Wartung bedürfen, wäre es fahrlässig, als Laie bei diesen sicherheitsrelevanten Fahrzeugkomponenten selbst Hand anzulegen. Auch die Lenkung und das Fahrwerk lassen Sie besser von den fachkundigen Mitarbeitern einer Werkstatt überprüfen. Die Türscharniere und auch die -fangbänder Ihres Fahrzeugs können Sie hingegen selbst warten, indem Sie auf das passende Schmiermittel zurückgreifen. Zusätzlich zur Wartung Ihres Fahrzeugs empfiehlt es sich, Ihren Wagen regelmäßig von innen und außen zu säubern. Der Fahrt in die Waschanlage ist dabei kein Luxus, sondern vielmehr ein Muss, um den Fahrzeuglack von schädlichem Schmutz zu befreien.

Werkstattinspektion Ihres Fahrzeugs

Bei einer Inspektion in der Werkstatt Ihres Vertrauens werden alle sicherheitsrelevanten Bauteile Ihres PKWs auf Herz und Nieren überprüft. Die Füllstände der Brems-, Servo-, Motorkühl- und Frostschutzflüssigkeit werden dort ebenfalls gecheckt. Vom Zustand der Aggregatantriebsriemen über die Autobatterie bis hin zum Luftdruck und möglichen Reifendefekten bleibt nichts unentdeckt. Meist ist diese Inspektion zu einem transparenten Komplettpreis möglich, wobei die Ergebnisse der Überprüfung übersichtlich im Checkheft Ihres PKWs aufgeführt werden.

Expertentipp: Sofern Sie Fahrzeuggarantie noch nicht abgelaufen ist, empfiehlt sich die Inspektion besonders. Dann können mögliche Mängel eventuell auf Kosten des Fahrzeugbauers behoben werden. Außerdem setzen die meisten Garantien voraus, dass Sie das Fahrzeug regelmäßig haben warten lassen. Somit können Sie Ihre Garantieansprüche später wahrscheinlich leichter durchsetzen, da der Hersteller dann nur schwer argumentieren kann, dass der Defekt das direkte Resultat Ihrer Nachlässigkeit bei der Fahrzeugwartung war.